Permalink

Eingewöhnung, die 2te: Donnerstag

Mit jedem Tag wird das Aufstehen schwerer. Nicht weil es früher wär oder weil ich es nicht gewohnt bin. Irgendwie zementiert jeder neue Tag diesen Wandel im Familienleben deutlicher. Die Kinder verkraften es bisher vergleichsweise gut; das größte Problem an der Eingewöhnung? Bin ich. Man sieht es mir nicht direkt an. Der gestrige Tag war…
Permalink

S(Z)eitenwechsel

Wenn es nach mir geht, sollten Kinder gestillt werden, so lang sie denn wollen und es die Natur eben ermöglicht. Während sich das Fleischbärchen nach gut dreizehn Monaten selbst von Mutters Brust verabschiedete, mussten wir den Junior unfreiwillig von der Naturkost entwöhnen. Schweren Herzens stellte Anne nach acht Monaten das Stillen ein, denn allen Gegenmaßnahmen…
Permalink

An euch da draußen (inspired by #wubttika)

https://twitter.com/papapelz/status/647760092218134528 "Es war einmal ein kleines Kind, das hatte den Kopf voller Träume. Es liebte ohne Vorbehalt; es lebte seine Gefühle aus, die guten wie die traurigen, auch die wütenden." Susanne, Julia und Miriam haben da ein kleines Treffen, eine Elternbloggerkonferenz, organisiert. Der etwas kryptische anmutende Name #wubttika lehnt sich an den Karnevalsruf der Stadt…
Permalink

Die Crux mit dem Schlafen: Das Beste für’s Kind ist nicht das Beste für’s Kind

Es ist inzwischen einige Zeit her, als wir aufgrund der allabendlichen Einschlafprobleme mit unserer Großen die KiTa um ein Gespräch baten. Wir gingen auf dem Zahnfleisch, eine Änderung musste her. Die kam auch, es wurde besser. So kann es für uns weitergehen. Tut es aber nicht.Was ist passiert? Konzept versus Eltern Das Konzept unserer KiTa,…
Permalink

140+. Ein offener Liebesbrief.

https://twitter.com/papapelz/status/640292412947079168 Als ich vor mehr als zehn Jahren einer jungen Lehramtsstudentin über den Weg lief, die hinter ihrer Fassade der braven Tochter mit beachtenswertem Geigen-und Bratschenspiel ein großes Herz verbarg, ahnte ich nicht, welch steinigen Weg die Freilegung dieses Juwels nehmen würde. Noch, was damit verbunden auch mit mir passieren würde. Die eigene Erweckung Auf…
Permalink

Ein Versprechen

Dieser Beitrag erschien zuerst auf schnipsflaus.ch. Als 2014 Johannes Korten seine Radtour dem #teamschnipsflausch widmet, der digitalen Wolke, die Heike umgibt und ihr Kraft, Mut und stets ein Ohr schenkt, sage ich spontan zu, es ihm gleichzutun: Ich bin auf keiner Radtour, werde aber seinen Spendenbetrag verdoppeln und so das NCT in Heidelberg in der…
Permalink

Zwei Herzen…

...schlagen in deiner Brust. Zwei Herzen, nur nicht im selben Rhythmus.   Klee -- Zwei Herzen Ein letztes Wiedersehen Ich mag dieses Lied. Genau wie ich schon mit meinem früheren Pseudonym, dem Teilzeitpazifisten ausdrücken wollte, dass es zwei Seiten in mir gibt. In diesem Zwiespalt badend machte ich mich heute mit dem lütten Sohnemann auf…
Permalink

KiTa oder nicht KiTa? Eine Replik.

Der dünne Faden verläuft quer durch Prägung, Auffassung, Überzeugung und die Seele. Und der gehasste kleine Zwerg mit dem Namen Zweifel nagt an mir. Verweigere ich das rationale Ende meines Ichs, hält er sich am anderen Ende schädlich. Die Fakten Seit knapp einem dreiviertel Jahr besucht das Fleischbärchen die KiTa. Einen Monat nach der Geburt…
Permalink

Statt Blumen.

Es begann mit einem harmlosen Kaffee an einem Samstag, genauer gesagt einem Latte Macchiato. Sechs Wochen später sollte ich nach Irland auswandern, ein neuer Job, ein neues Leben. Die Wohnung war bereits gekündigt, der Nachmieter übernahm auch die Küche, alles andere würde mit umziehen. Die Spedition war bestellt, der Job in Neckarsulm gekündigt. Ich plante…
%d Bloggern gefällt das: