Permalink

Manchmal sind es die einfachen, die kleinen Dinge im Leben.

Abendsnack

Denn die Summe vieler, kleiner Dinge – ist das Leben.

Permalink

Siehst du so etwas noch?

Und wenn du es siehst: Fühlst du es noch? Und wenn du es fühlst: Kannst du dich in diesem Moment verlieren? Und wenn du dich verlieren kannst: Spürst du in dem Moment eine Befreiung? Löst die Befreiung eher Angst vor Unbegrenztem oder Glück über Spielraum aus? Genieß. Jeden Moment.
Permalink

Freiheitsdrang

Kind 1 lernt laufen. Das Kind zieht sich am Hocker hoch. Fliesenboden. Der Puls steigt. Alarmbereitschaft, um das Hinscheiden der Brut durch den natürlich katastrophalen Aufprall im Fall des Falles zu vermeiden. Ein Schritt der Brut. Stolz! Ein Wanken. Puls! Kind 2 lernt laufen. Das Kind zieht sich an irgendwas hoch. Nicht zu sehen, weil…
Permalink

image

Es schluckte sehr geschwinde.
Nu stecken in dem Kinde
vierhundert– Gramm vom Brei.
Es wär mir einerlei –
wenn nicht, ihr könnt’s erahnen
in seinen Körperbahnen
ein guter Druck entsteht.

Der in die Hose geht.

Permalink

So. Viel. Liebe.

Es ist einer dieser Bilderbuchtage: Du wachst auf, alles klappt urgendwie von selbst, es trieft vor lauter Harmonie und Freude. Das Wetter macht, was es kann, um das Glück zu vollenden. Und nachdem die Brut im Zoo vollgestopft mit Eindrücken (und Pommes) auch noch den Spielplatz erkundet hat, kriegt jede/r ein kleines, privates Päuschen. Und…
Permalink
Kurze Besprechung unter freiem Himmel. Und dann der klassische „Kuck mal, ein Eichhörnchen!“-Moment. Nur eben mit einer kleinen, sehr gesund lebenden Maus.
Gegen Genossen dieser Art, die den Klee statt der Tulpen und Sträucher dezimieren, hätt ich echt nix einzuwenden. #picoftheday

igRAhcp0

Permalink
20:52 Uhr.Die Kinder sind satt, zufrieden, glücklich, geduscht und hundemüde im Bett, kein Theater, nix.
Mama und Papa sind satt, zufrieden, glücklich, geduscht und hundemüde – zum Aufräumen eingeteilt.

ig50aXxQ

Permalink

Vielleicht streiten sich die beiden ab und zu mal um ein Spielzeug oder die Aufmerksamkeit von Mama und Papa. Aber den Rest des Tages verbringen die beiden in beseelter Zweisamkeit – miteinander, füreinander. Die große Schwester hebt das heruntergefallene Brot unermüdlich wieder auf, der kleine Bruder gibt seiner großen Schwester die Flasche zum Trinken.

Geschwisterliebe

Und ich sitz daneben und spüre: das mit den beiden, das wird was.

Permalink

Mein Wochenende in Bildern 01./02. August 2015 – uncut version

Total spannend, wenn jeden Sonntag in der Twitter Timeline die Bilder des Wochenendes eintrudeln. Da seh ich eine muntere Mischung aus Ausflügen, Obsttellern und gemütlichen Lesestunden. Das inspirierte mich dermaßen, dass ich euch mein Wochenende nicht vorenthalten wollte... Allerdings ist die Version etwas...nuja. Seht selbst. Der Bub isst gern und viel. Das ist total fantastisch,…
%d Bloggern gefällt das: